Sehnsucht 2.0 | Nostalgie 2.0| Nostalgia 2.0 #Art

Voilà!
#250 Mein 250. Bild auf diesem Bolg!

IMG_2843
[Schwerlilien]
(Staude des Jahres 2016]

Technik: Mixed Media (Aquarell, Acryl, Öl, Pigment) on Paper
(ca 59×42 cm)

[nicht mehr erhältlich]

Sehnsucht 2.0

Sehnsucht
nach diesen Tagen,
an denen sich
Schwertlilien
durch laszive
Schmetterlingsrudel
kämpfen.
An denen der
Asphalt
das
erste Mal wieder
nach Sommer
riecht.

Die Bart-Iris wächst als ausdauernde krautige Pflanze, die ein Rhizom besitzt. Die Blüte besteht aus drei Hängeblättern mit den namensgebenden Kämmen oder Bärten am hinteren Teil des Blattes und drei aufrecht stehenden Domblättern. Über jedem Hängeblatt steht ein Narbenast, der wie ein Blütenhüllblatt geformt und gefärbt ist.

( Quelle: Wikipedia )

Theodor Heuss Brücke / Düsseldorf 

Mein Arbeitsplatz war heute das Rheinufer an der Theodor Heuss 

Brücke in Düsseldorf…    

  Bei der Hitze war die Nähe zum Wasser eine Wohltat!  Auch Gott und die Welt waren hier und trafen sich mit  Kreti und Pleti. 

Kurzerhand hab ich den Raum ein wenig gekrümmt, damit die Zeit langsamer vergeht. 

Voilà, liebe Leserin, lieber Leser, das Ergebnis sehen Sie oben. 

Herzliche Grüße vom Vater Rhein, 

Ihre Silvia Springorum 
  

Italienische Landschaft mit Seufzern/ Aquarell Triptychon Mazzolla bei Volterra

Liebe Leserin, lieber Leser, buongiorno! 

Die italienische Serie in Aquarell geht weiter- 

Die letzten Arbeiten waren von der Crete senesi inspiriert- 

Hier nun nordwestlich von Siena die Landschaft bei Volterra –

Und wieder muss ich seufzen. Soooooo verzaubernd wirkte diese Landschaft auf mich. 

Triptychon
Landschaft bei Mazzolla 1/3

Silvia Springorum 2015
Aquarell Mazzolla 2/3
  
Silvia Springorum 2015
Landschaft bei Mazzolla 3/3 je 46×31 cm
 
Die Gegend um Volterra ist eine weite und wahre Schönheit, Wald aus Steineichen wechelt sich mit abgeerneten Weizenflächen ab- grüne Hügelchen mit umbraviolett beschattetem Tal.
Hier weiden Schafe, bellen Hunde, man riecht die Kräuter und den Boden so intensiv wie ein geheimes Parfum, in das die Landschaft sich hüllt.

Mazzolla ist das kleine Bergdorf, das auf dem mittleren Bild zu sehen ist.  Ein Dorf mit 20 Häusern- und einer lebendigen Dorfgemeinschaft und einer Straße, die so eng und steil ist, dass ich jedem Besucher nur raten kann, das Dorf zu Fuß zu erkunden. (sonst bleibt man mit dem Wagen stecken;) 

Die Aquarelle bilden ein Triptychon,  nebeneinander betrachtet – ein Panorama der Landschaft südlich von Volterra. 

Preis (auch Einzelbild möglich) auf Anfrage über: 

La Fornace Art Gallery  / Siena (Italien)

A la prossima volta! 

Einen bezaubernden Montag wünscht Ihnen 

Ihre Silvia Springorum 

Crete Senesi / Landschaft mit Seufzern III

Oh, diese Landschaft…, 

(seufz!) 

Kurz vor Sonnenuntergang die Schatten weich – ein Farbklang in Ocker, Terra di Siena, (was sonst?) Mauve in den Schatten – und Umbra mit Blau. 

Ein Hauch von Grün weht über die Weite.., 

Silvia Springorum
Crete Senesi , Aquarell. 46x31cm

Der Blick geht in Richtung Siena, hier zeigt sich die Landschaft mit einem dichten Wimpernkranz aus Zypressen, manchmal scheint es, als zwinkere sie einem zu….
Ihnen wünsche ich einen schönen Tag mit Augenzwinkern und Seufzern

Ihre Silvia Springorum 

Preis auf Anfrage über 

La Fornace Art Gallery / Siena (Italy) 

Crete Senesi / Landschaft mit Seufzern II 

IMG_1242Salve!

Crete senesi:

Deine Häuser: Zuckerwürfelwürfe  in den schwappenden Milchkaffee [in Slowmotion ]

Und auch heute wieder ein Eindruck von der zarthügeligen Landschaft der Crete senesi – Da die Ernte bereits vorbei ist , erstrahlen viele der Hügel in weizenblond mit grafischen Strukturen, wie mit einem anschmiegsamen Lineal gezogen.  Diese geben dem Raum Tiefe und eine grafische Anmutung, wie man sie sonst nirgendwo findet.
( Auch an dieser Stelle, liebe Leserin, lieber Leser, sei mir ein Seufzer gestattet.)

IMG_1208

Preis auf Anfrage über

La Fornace Art Gallery / Siena ( Italien)

Mit den besten Grüßen :

Ihre Silvia Springorum

Crete senesi / Landschaft mit Seufzern I

Buongiorno, lieber Leser- buongiorno, liebe Leserin! 

   

Silvia Springorum 2015
Crete mit blauen Zypressen 31×46 cm
  
 Landschaften- Seelenverwandtschaften. 

Die Crete ist der Teil der Toskana, der südlich von Siena liegt, eine Landschaft, die an Sanftheit  und Schönheit der Hügelchen  kaum zu übertreffen ist. 

Sollten sich Träume nachts einmal ausruhen und anschmiegen wollen, dann doch an diese sanft geschwungenen Täler und Hügel, die weizenblond und zypressentrunken langsam gen den Süden mäandern. 

( An dieser Stelle, lieber Leser, erfolgt ein tiefer Seufzer) 

Seelenlandschaft, diese Crete. 

Nun ist es so, dass ich in diesem Jahr auf Reisen ausschließlich mit Aquarell arbeiten möchte,  eine Technik, die  Fingerspitzengefühl verlangt, denn Fehler, kann man nicht korrigieren. 

Einige Ergebnisse  der Landschaft mit Seufzern heute und in den Folgetagen. 

Herzliche Grüße aus der Toskana

Ihre Silvia Springorum 

i) Typologie der Strandmenschen/ Der Aquarellist

20140724-173544-63344246.jpg

Enchanté! Ein Aquarellist mit breitem Bass, ausgerüstet mit Aquarellkasten, Muse (im Hintergrund ) und Hund.
Licht sehr schlecht zum Malen, meint er zur Muse. Ah!
Man debattiert quand même lautstark über sein azur et vert und les bateauxle jaune du sable est trop. Das Gelb des Sandes… Gelb…
N‘ est qu‘ une étude, meint er schulterzuckend.
Es sei ja nur eine Studie.
Da sind die anderen Strandmenschen ja beruhigt! Das Bild trocknet schnell in der Sonne, bevor der Wind es fortweht und der Aquarellist ihm hinterhereilt.

Ich drehe mich um scheußlich klingen die Feuerwehrsirenen…
und bin plötzlich entzückt, hinter mir hat sich etwas getan!

j) die rollende Patronin mit Gips im klassischen Bildaufbau der Renaissance!